15 January 2018

Stadtmuseum und Alter Peter

Ich war schon zu spät, als ich zu den Anderen im Münchner Stadtmuseum gestossen bin. Als ich durch die Ausstellungen geschlendert bin, habe ich gesehen, dass meine Freunde alles schon gut im Blick hatten. Ich lief wieder nach draussen, trotz der Kälte, um das Museum aus einer anderen Perspektive zu sehen.
Ich war von den dramatischen Winkeln, die das Gebäudepanorama gebildet hat, fasziniert.


"I was already behind schedule, when I arrived to sketch with the others at the Stadtmuseum in Munich. As I moseyed through the many displays, it seemed like my friends already had everything pretty well covered. So I moved back outside, in spite of the cold, to look at the museum from another perspective.
I was fascinated by the many dramatic angles the panorama of buildings presented me with."




Nach der ersten Skizze, war ich schon leicht unterkühlt, und musste etwas Warmes zwischen die Hände bekommen. Der Cappuccino und der 4B Bleistift haben mir geholfen, meine Zeit im Café des Stadtmuseums zu vertreiben.

"After my first sketch, I had cooled down a lot, and needed something warm to wrap my hands around. The cappuccino and 4B pencil helped me bide my time in the Stadtmuseum's café."




Die Aussichten von der Dachterrasse des Glockenspiel Cafés im 6. Obergeschoss sind bei der untergehenden Sonne besonders beeindruckend, ... eine wunderbare Mischung aus warmen und kalten Licht.


"The view from the 6th floor roof terrace of the Glockenspiel Café is especially impressive as the sun goes down, ... a beautiful mix of warm and cool light."

10 January 2018

Zu Besuch im Stadtmuseum bei Olaf Gulbransson


Mit was allem sich doch O. Gulbransson befasst hat! Selbst die Marionetten hatten es ihm angetan !

Im Stadtmuseum München

Zum ersten Zeichentreff 2018 war wieder mal das Stadtmuseum München dran - immer wieder lohnend!





Heinrich der Löwe aus Braunschweig, der Welfe und Stadtgründer Münchens, schaut heldenknorrig drein.

Ein kleiner Junge kommentierte meine Zeichnung sachkundig und leicht vorwurfsvoll: "Du hast ihn geschrumpft!" - in der Tat hat das Original einen (ehrlich gesagt: merkwürdig ...) langen Hals in seinem Kettenhemd. Auch der Löwi in der Krone auf seinem Kopf ist mir etwas kurz geraten. 








 

   
Das Gipsrelief von Ludwig v. Schwanthaler "Der Kampf um Leben und Tod" hing ursprünglich über dem Portal des Haupteingangs der alten Anatomischen Anstalt. Von beiden Seiten ringen Greifen mit dem Kranken - die man sich denken muss, die Zeit war zu knapp ...  (und die Augen wegen der nicht gerade zeichenfreundlichen Lichtverhältnisse müde).

09 January 2018

Im Stadtmuseum


Ich war natürlich in der Abteilung Marionetten





...und Schaustellerei


Leider war die Zeit so schnell rum.


Vor 2 Wochen war ich erst hier, mit mehr Zeit. Dabei entstand  das


08 January 2018

Stadtmuseum im Januar

Da wir vor zwei Jahren schon einmal mit den Urban Sketchern im Stadtmuseum waren (übrigens unser erstes Mal!), stelle ich zwei Zeichnungen meines Mannes Hans voran, die er damals angefertigt hat. Seitdem fotografiert er meistens nur. - Ich war 2016 ausschließlich in der Puppentheater-Abteilung und hatte beschlossen, andere Ausstellungen aufzusuchen. Gleich zu Anfang entzückte mich eine Münchner Tracht, dann ein Schaukelpferd und zum Schluss ein Putto von der Mariensäule.



Münchner Frauentracht um 1840; dieses wunderschöne Kleid besteht aus Seidentaft, Leinen, Seidendamast und Baumwolle.

Bemaltes Schaukelpferd aus Holz, um 1840

Putto von der Mariensäule im Kampf mit der Schlange (= Ketzerei); um 1640 von Ferdinand Murmann geschaffen

03 January 2018

Hessisches Landesmuseum

Zwischen den Jahren hatte ich Gelegenheit, dass Hessische Landesmuseum in Darmstadt zu besuchen. Was für wunderbare Motive! Nach ca. 4 Stunden verließen wir das Museum - und gerieten in ein dichtes Schneegestöber. Für 2018 wünsche ich allen Sketchern immer gutes Wetter und viel Freude am Zeichnen, wo immer ihr seid!

Ausstellungsbereich Naturkunde





Damenmieder aus dem 17. Jhdt.




Schuhe aus dem 17. Jhdt.

29 December 2017

Bild des Tages

Seit diesem Monat Dezember habe ich begonnen, jeden Tag ein Bild in ein Skizzenbuch zu zeichnen. Das haben andere vor mir schon gemacht und ich kann es nur empfehlen. Es macht viel Spaß und man kommt auf Sachen, die man normalerweise nie skizziert hätte. Hier eine kleine Auswahl! - Auf diesem Weg allen Münchner Urban Sketchern ein gesundes und kreatives Jahr 2018!

Der Weihnachtsstern am Wohnzimmerfenster

Beim Durchblättern einer Zeitschrift habe ich einige Gesichter skizziert.

Das lag gerade in der Küche herum.

Ein paar Lockerungsübungen: Wie kann man Bäume darstellen?

Unsere Teekanne

Ein kleiner Affenbrotbaum, den wir von der Reisegesellschaft geschenkt bekommen haben, weil wir bald nach Namibia fliegen werden. Ich habe ihn eingepflanzt; der Übertopf stammt ebenfalls aus Namibia. Jeden Tag werden die grünen Blättchen größer!

23 December 2017

Toledo - die Stadt der drei Kulturen


Es war eine brilliante Idee von Kollegen aus Madrid, zu einer Tagung nicht in die spanische  Hauptstadt, sondern nach Toledo einzuladen - so konnte ich im "Begleitprogramm" diese ungemein schöne, in ihrem jahrhundertealten Stadtbild noch nahezu vollkommen geschlossene "Stadt der drei Kulturen" kennenlernen; sie bewahrt hinter ihren dicken Stadtmauern die Zeugnisse jüdischer, islamischer und christlicher Einflüsse und Prägungen fürsorglich auf.
Das alles in (leider nur) kurzer Zeit wenigstens wahrzunehmen war anspruchsvoll genug; deshalb bin ich zum Zeichnen erst gekommen, als ich mich auf einen Kaffee vor der Bar "Farolito" auf der Piazza Barrio Nuevo hingesetzt hatte.

Ein kleiner Weihnachtsgruß


Bei meinem Bild " Ein Wintermärchen " fühlt man sich in der warmen Stube doppelt wohl !

Den Urban Sketchers wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest und viele schöne Bilder im Neuen Jahr

05 December 2017

Theatinerkirche

War das kalt! Aber es war trotzdem sehr schön in der Theatinerkirche, und das Zeichnen hat viel Spaß gemacht. Vielen Dank an Karo, für die Organisation.







draussen wurden die Finger schnell klamm...

Vorweihnachtstreffen 2

Hier noch ein paar Zeichnungen vom Sonntag.

Dies ist jene Figur in der Kirche, die ich beim Foto von Karo malte.

Tolle Schnabelschuhe

Hier waren wir vor dem Treffen beim Mittagessen.

04 December 2017

Vorweihnachtstreffen

Trotz Kälte (aber was sagen wir erst bei 15° minus?) hat mir dieses Treffen sehr gut gefallen, auch wenn ich zwischendurch ein Café aufgesucht habe. Da wir noch nie an diesem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt waren, beeindruckten mich die Moriskentänzer, die Falknerin, die urige (okay - manchmal etwas kitschige) Stimmung. Es kommt noch mehr später!

Markt im Vordergrund, Theatinerkirche im Hintergrund

Falke und Eule

Aufwärmphase im Café Luitpold unter Palmen

Die Organisatorin

03 December 2017

Dezembertreffen in der Theatinerkirche

Wenn man in München am ersten Dezemberwochenende ein Urban Sketchers Treffen machen möchte und dabei nicht wieder in ein Museum gehen will (wir haben ja noch ein paar kalte Monate vor uns), dann ist es garnicht so einfach eine Location zu finden. Vor allem, wenn auch noch die Option Christkindlmarkt dabei sein soll.




Die Idee also diesmal, Theatinerkirche mit Odeonsplatz, inklusive zweier Christkindlmärkte. Der eine das Weihnachtsdorf in der Residenz, der andere der Mittelalterweihnachtsmarkt auf dem Wittelsbacher Platz. Zum Finger und Füße abfrieren also ideal geeignet - was auch wirklich hervorragend funktioniert hat!

Zum Glück hatten wir aber auch noch die offizielle Möglichkeit in der nicht ganz so minustemperaturigen Theatinerkirche zu zeichnen - ein herzliches Dankeschön an den Kirchendirektor von St. Kajetan und seine Mitbrüder.
Wobei uns auch hier nach 2,5 Stunden ordentlich kalt war. Der warme Apfelstrudel mit Vanillesauce im Kaffee Arzmiller um die Ecke war daher hart verdient und vor allem sehr willkommen.


Ganz in Weiß gehalten, bietet das Innere der Kirche mit seinen barocken Details eine Welt aus Stuck Verzierungen, Säulen, Ranken, Engeln und kleinen Bütten, mit denen man ganze Skizzenbücher bis an den letzten Rand füllen könnte. Auch die zahlreichen Besucher waren wie immer ein willkommenes Motiv bei denjenigen von uns die sich am Stuck bereits satt gezeichnet hatten.





Auch wenn uns ordentlich kalt war, war die Theatinerkirche eine tolle Location zum Zeichnen und eine sehr gute Alternative zum winterlichen Museum! Ich denke - wir kommen sicher wieder!

gesammelte Werke der münchner Urban Sketcher

die münchner Zeichner, gut eingepackt, kur vor dem verdienten Aufwärmen beim gemeinsamen Kaffee



21 November 2017

Zweiter Nachschlag vom Museum

Selten, dass der mit den Urban Sketchers arbeitende Fotograf auch einmal malt! Die bräunlichen Farben waren Erdpigmente von den Ockerbrüchen in Roussillon (Südfrankreich).  Hans B.

Himmelsgott (Ozeanien)

Kopf einer Skulptur (Afrika)

Kopf (Nordamerika)

Urban Sketchers Munich : Am Stachus

Urban Sketchers Munich : Am Stachus: Geschützt und warm im Café :-)     Der Aufbau des "Münchner EisZauber" am Stachus: "The city has turned grey,...



Sehr schön- da bekommt man Lust, neben dem Gewusele den Glühwein bei den Eiskünstlern ( die bald da sein werden) zu genießen :-)

Rosi Bur