23 September 2016

Mein Urlaub an der Nordsee ..

...zeigte sich von der sonnigen Seite.
Nach dem Urban Sketchers Treffen in München trafen sich die Sammler historischer Automaten in Espelkamp im Deutschen Automatenmuseum am Schloss Benkhausen. Ich hatte eine Stunde Zeit um dort die Rentei (Hotel und Restaurant) auf dem Gelände zu zeichnen.

Rentei, Schloss Benkhausen, Espelkamp

Abends konnte ich dann einige Sammler, die ins Gespräch vertieft waren, mit dem Stift einfangen.

Drink and draw

Am Tag darauf ging es an die Nordsee. Eigentlich wollte ich zuvor noch das Horst Janssen Museum in Oldenburg besuchen. Leider war es wegen Ausstellungsumbau geschlossen. Die Dame im Museum hatte vielleicht geguckt, als wir sagten, dass wir nun umsonst 900 km gefahren wären...!
Wir checkten nachmittags im Romantik Hof in Greetsiel ein. Noch ganz platt von der Fahrt, legte ich mich in den Garten und zeichnete an dem Schwimmteich die Rückseite des Hotels.

Romantik Hof Greetsiel

Am nächsten Tag mieteten wir uns Fahrräder. Ich wollte unbedingt den Leuchtturm von Pilsum sehen. Ich kannte ihn von Fotos. Irgendwie habe ich ihn mir höher vorgestellt. Aber da dort keine Berge im Weg herumstehen, wird wohl die geringe Höhe reichen.


Leuchtturm, Pilsum

Weiter ging es nach Pewsum. Die Sonne brütete. "In dem Ort gibt es doch sicherlich einen Markt in dem wir Mineralwasser kaufen können". Unser Wasser wurde nämlich knapp. Wir kamen dabei an der schönen Windmühle in Pewsum vorbei. Nachdem wir uns mit 2 großen Flaschen Wasser eingedeckt hatten (das Eis verschweige ich) musste ich unbedingt zurück zu der Mühle. Im Erdgeschoß findet sich ein Museum und die Polizeistation. Wir ließen uns am Straßenrand nieder und zeichneten. Ich denke, die Anwohner hielten uns für Verrückte. Ein Mann mähte den Rasen "Moin Ditsche" rief eine Frau auf dem Fahrrad.



Am späten Nachmittag besuchten wir den Hafen. Großartig! So viele Schiffe. Ich war begeistert. Und da war dann diese Kneipe, die auf dem Deich Liegestühle mit Blick auf die Fischkutter gestellt hatte. Beim zweiten Jever (aus dem Frankfurter Glas) zückte ich das Skizzenbuch. So locker zeichne ich selten. ;-) Ich erinnerte mich an eine Zeichnung von Jörg Asselborn, die ich in Darmstadt gesehen hatte und verzichtete auf den Hintergrund.


Den nächsten Tag verbrachten wir auf Norderney. Wunderbar! Weiße Düne, Strandkorb und blauer Himmel! Aber die Hitze machte mich faul. So zeichnete ich erst am nächsten Tag. Ein Freund erzählte uns von einem "Lost Place" in Pilsum. Dort stehe die Ruine einer Ziegelei. Von der Ziegelei war nicht mehr viel zu sehen. Nur ein, von einem Riesen angebissener Kamin, ragte aus dichten Büschen. Das Gebäude daneben, wir dachten es wäre ein Verwaltungsgebäude, aber es war eine frühere Unterkunft der Arbeiter, war einsturzgefährdet aber wesentlich interessanter.

alte Ziegelei, Pilsum

Arbeitergebäude, lost place, Pilsum
Und weil es so schön war, zeichneten wir abends wieder im Hafen in Greetsiel. Dort steht eine Statue. Ich nannte sie die Gräte von Greetsiel.
Skulptur im Hafen von Greetsiel
Zum Abschluss dann noch ein Jever im Liegestuhl und der Krabbenkutter vor meiner Nase.

Fischkutter, Greetsiel
Ostfriesland ist schön! Leider hat mich jetzt der Alltag wieder.

18 September 2016

Heimspiel - USk Treffen 2016 in München

Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt ist meinen Bericht über das Deutschland-Treffen auch endlich fertig:

Das deutschlandweite Treffen der Urban Sketchers Germany fand dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Und zwar in München, zwischen 2. und 4. September. Letztes Jahr in Darmstadt war ich nicht dabei, aber diesmal war es für mich ein Heimspiel. Keine Unterkunft, die gefunden und keine lange Anfahrt, die geplant werden musste. Sich einfach nur freuen, dass bald um die 130 Zeichenbegeistere aus ganz Deutschland (und auch über die Landesgrenzen hinaus) zu einem gemeinsamen Wochenende zusammenkommen würden.

Als ich am Freitag zur Registration am Veranstaltungsort, der wunderbaren Seidlvilla in Schwabing, eintraf, wimmelte es bereits von fröhlichen und erwartungsvollen Teilnehmern. Einige Gesichter kannte ich, viele waren neu. Nachdem ich meinen „Goody Bag“ in Händen hielt (prall gefüllt mit Skizzenbüchern, Stiften und anderen tollen Geschenken, die von den Sponsoren zur Verfügung gestellt worden waren) und mein Namensschild an die Brust geheftet hatte, konnte es losgehen …

Kennenlernen
Im Garten der Seidlvilla
Idylle im Garten
Zeichnen im Garten der Seidlvilla
(Lieben Dank an Sabine fürs Knipsen)

Ein Highlight des Abends war die Portraitparty, bei der sich immer vier zu einer Gruppe zusammenfanden und sich gegenseitig zeichneten. Allerdings wurde nicht auf normales Papier gezeichnet, sondern auf unbedruckte Bierdeckel. Die dabei entstandenen Portraits wurden dann am Ende an Fäden aufgehängt. Eine tolle Idee um sich kennenzulernen!

Portraitparty - meine Skizzen
Portraitparty


Am Samstag fanden die Workshops statt, die per Los verteilt wurden.

Vormittags ermutigte uns Jan Philipp Schwarz mit seinem Workshop „Spiel mit Material und Stil“ mal etwas anderes auszuprobieren und mit neuen Herangehensweisen zu experimentieren. Es gibt so viele Möglichkeiten: mit Bleistift, Kreiden, Aquarell, Tusche …

Ich beim Zeichnen (Vielen Dank an Tatjana Wolff für das schöne Foto)

Ich habe mich zuerst an einer etwas lockereren Art als gewöhnlich probiert und statt dem dünnen Tuschstift einen grauen Pinselstift verwendet.

Siegestor (Pinselstift mit Aquarell)

Danach bin ich wieder zum Tuschestift übergegangen. Ich habe allerdings versucht beim Zeichnen nicht abzusetzen und mit nur einem einzigen Strich die Skizze aufs Papier zu bringen.

Siegestor (Tuschestift mit Aquarell)


Am Nachmittag zeigte uns Daniel Nies, wie man mit Hilfe von Aceton Vorlagen (Laserdrucker-Ausdrucke von Fotos, Texten, Logos, Strukturen und vielem mehr) ins Skizzenbuch übertragen und kreativ einbinden kann.

Transfertechnik mit Aceton in Kombination mit einer Handzeichnung


Toll, was sich das Organisationsteam dann für den Abend ausgedacht hatte: Zwei Burlesque-Tänzerinnen der Gruppe Isargold standen für uns zum Zeichnen auf der Bühne und einige aus dem Organisationsteam hatten sich fesch herausgeputzt, mit Lederhosn und Dirndl. Genial!

Isargold
Biergarten-Szene


Der Sonntag begann mit einem großen Sketch Crawl rund um den Odeonsplatz, zu dem auch einige Sketcher kamen, die am eigentlichen Treffen nicht teilnahmen.

Die Urban Sketcher im Hofgarten


Ich machte auch noch einen Abstecher zu den Surfern am Eisbach.

Eisbachsurfer


Das Treffen endete am Sonntagnachmittag mit einer öffentlichen Ausstellung unsere Skizzenbücher in der Seidlvilla. Jeder Zeichner konnte dazu etwas beisteuern, sei es ein Skizzenbuch, einzelne Blätter oder aufgeklappte Leporellos. Ich konnte mich nicht satt sehen an all den wunderbaren Zeichnungen und war begeistert von den verschiedenen Stilen und Herangehensweisen der einzelnen Künstler. Was für eine inspirierende Ausstellung. Ich konnte diese Begeisterung auch bei den anderen Besuchern spüren. Ein großartiger Abschluss für ein gelungenesTreffen!

Ausstellung in der Seidlvilla

Meine Zeichnung für die Ausstellung

16 September 2016

Impressionen aus Ligurien





                
 

     Ein paar Skizzen einer Reise Anfang September
                                                                                                                                Peter B.

11 September 2016

München in September


Es war toll, so viele gleichgesinnten Besucher in unserer Stadt zu sehen.  Ich habe sehr inspirierendes überall gesehen, bin richtig motiviert weiter zu lernen. Ich freue mich auf Eutin!

"It was great to see so many visitors with the same passion, in our city.  I saw plenty of new inspiration at each turn of the head, I'm really motivated to keep learning. I'm looking forward to Eutin!"

Mit vielen Zuschauern um uns herum (Touristen), hat ein Gruppe sich von der faszinierenden Architektur inspirieren lassen. Das war wild:-)

"With plenty of spectators all around (tourists), a group of sketchers let themselves be inspired by the fascinating Olympiapark architecture. That was wild:-)"













Ich habe Vormittag, bei einem Cappuccino, versucht das Leben auf der Leopoldstrasse mit Fineliner fest zu halten.

"Before lunch, with cappuccino in hand, I tried my best to capture the liveliness on the Leopoldstrasse with fineliner."



Sonntagsfrüh, gemeinsamer "Sketchwalk" am Odeonsplatz.




10 September 2016

Urban Sketcher Treffen Deutschland 2016, Münzsammlung und Stattskanzlei

Bei wunderschönem Wetter trafen sich am letzten Sonntag die Münchner Sketcher mit den Sketchern des Deutschlandtreffens am Odeonsplatz. Vielfältige Zeichnungen, Farben und wunderschöne Eindrücke sind entstanden. Der Austausch mit den SketcherkollegInnen war einfach toll.
Ich habe mich am Eingang zur Münzsammlung zum Zeichnen niedergelassen und eine schnelle Skizze der Staatskanzlei angefertigt.


08 September 2016

2016/09 - Urban Sketcher Deutschland Treffen 2016 - Olympic Park in Muenchen

2016/09 - München, Urban Sketcher Deutschland Treffen 2016 - Olympiapark - auf der linken Seite stehen die anderen Sketch-Kolleg/inn/en und hören gespannt der Lektion von Dave Robb "Let there be line - and color" zu - ja - "Let there be line" und vor allen Dingen "Color"; das Bild entstand wieder durch malen > wegwaschen > sprühen > klecksen > malen - Fun pur... // EN: Urban Sketchers Germany Meeting 2016 - Olympic Park - lefthand you may gaze my sketch colleagues, listening excited the Dave Robb's lecture "Let there be line - and color" - yes - let there be line and "especially" color - paint > wash away > spray > blot > paint - have fun... // Materials: SCHMINCKE HORADAM Water Colors, MITSUBISHI uni-ball eye micro black, MITSUBISHI uni-ball POSCA color markers 0.7mm, Paper: A4 watercolor sketchbook, appr. 2 hrs;

2016/09 - Urban Sketcher Deutschland Treffen 2016 - Hofgarten in Muenchen

2016/09 - München, Urban Sketcher Deutschland Treffen 2016 - hier habe ich mich einmal am Hofgarten versucht - realistisch und bunt - malen > wegwaschen > sprühen > klecksen > malen - Fun pur... // EN: Urban Sketchers Germany Meeting 2016 - here I have tried me once a courtyard garden - natural and colorful - paint > wash away > spray > blot > paint - have fun... // Materials: SCHMINCKE HORADAM Water Colors, MITSUBISHI uni-ball eye micro black, MITSUBISHI uni-ball POSCA color markers 0.7mm, Paper: A4 watercolor sketchbook, appr. 2 hrs;


2016/08 - Venice - Burano Port

2016/08 - Venedig, Insel Burano - Hafen - hier sind nicht nur die Häuser bunt !! // EN: Venice , Burano Island - Port - not only the houses are colorful here !! // Materials: SCHMINCKE HORADAM Water Colors, MITSUBISHI uni-ball eye micro black, MITSUBISHI uni-ball POSCA color markers 0.7mm, Paper: A4 x 2 watercolor sketchbook, appr. 4 hrs;

2016/08 - Venice - Vaporetto


2016/08 - Venedig, Unterwegs mit dem Vaporetto (Wassertaxi) nach Torcello; Während das Vaporetto so dahintuckerte, wurden langsam immer mehr Fahrgäste auf mich aufmerksam und ich hatte das erste Mal richtiges Paparazzi-Feeling...und wir hatten unterwegs eine Menge Spaß // EN: Venice , commuting by vaporetto (water bus ) to Torcello; while the vaporetto took its way, more and more passengers started to notice me - real paparazzi feeling ... and we had a lot of fun on the boat together // Materials: SCHMINCKE HORADAM Water Colors, MITSUBISHI uni-ball eye micro black, Paper A4 watercolor sketchbook, appr. 15min each;

2016/08 - Venice - Torcello

2016/08 - Venedig, Insel Torcello - die Basilica Santa Maria dell' Asunta - beeindruckend - daher natürlich auch mit unterlegtem Farbenrausch!!!; // EN: Venice , Island of Torcello - the Basilica of Santa Maria dell ' Asunta - impressive - hence also with color explosion !!! // Materials: SCHMINCKE HORADAM Water Colors, MITSUBISHI uni-ball eye micro black, MITSUBISHI uni-ball POSCA color markers 0.7mm, appr. 2 hrs;

2016/08 - Venice

2016/08 - Venedig, Santa Lucia Station - ich wollte das Gefühl einfangen wenn man im Bahnhof Venedig ankommt, aus dem Zug steigt und auf einmal unvermittelt mitten in Venedig steht - wumm!!!; // EN: Venice Santa Lucia station - I wanted to capture the feeling when you arrive at Venice train station, get out of the train and immediatly find yourself in the middle of Venice - wham !!! // Materials: SCHMINCKE HORADAM Water Colors, MITSUBISHI uni-ball eye micro black, appr. 50min;

05 September 2016

USK Treffen am 4. September

Es wimmelte nur so von Urban Sketchern auf dem Odeonsplatz. Man sah sie auf Bänken sitzen, auf Mäuerchen, auf mitgebrachten Hockern. Das Wetter konnte nicht schöner sein. Ich war fasziniert von der verhüllten Theatinerkirche und zeichnete die Baustelle. Anschließend gingen wir wieder zum Jazzfrühschoppen im Kaiserhof der Residenz.